Der Bleistift: Klassiker mit falschem Namen

Wer glaubt, ein Bleistift sei bei Schulkindern in falschen Händen, weil er das giftige Schwermetall enthält, der braucht sich keine weiteren Sorgen zu machen: Tatsächlich haben Bleistifte in ihrer "modernen" Form nie Blei enthalten, und der Name ist aus einem Irrglauben des 18. Jahrhunderts hervorgegangen. Umso klarer dürfte allerseits die Überzeugung sein, dass der Klassiker auch im modernen Schulalltag so gut wie unverzichtbar ist – zum Zeichnen und zum Schreiben gleichermaßen.

Wer glaubt, ein Bleistift sei bei Schulkindern in falschen Händen, weil er das giftige Schwermetall enthält, der braucht sich keine weiteren Sorgen zu machen: Tatsächlich haben Bleistifte in ihrer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Bleistift: Klassiker mit falschem Namen

Wer glaubt, ein Bleistift sei bei Schulkindern in falschen Händen, weil er das giftige Schwermetall enthält, der braucht sich keine weiteren Sorgen zu machen: Tatsächlich haben Bleistifte in ihrer "modernen" Form nie Blei enthalten, und der Name ist aus einem Irrglauben des 18. Jahrhunderts hervorgegangen. Umso klarer dürfte allerseits die Überzeugung sein, dass der Klassiker auch im modernen Schulalltag so gut wie unverzichtbar ist – zum Zeichnen und zum Schreiben gleichermaßen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 8
1 von 8

Bleistifte mit verschiedenen Härtegraden

Vom Anteil des gebrannten Tons in der Graphitmine ist abhängig, welchen Härtegrad der jeweilige Bleistift besitzt. Weltweit gibt es vier verschiedene Härtegrade für Bleistifte, von denen zwei zumindest in Europa nochmals in die weiteren Abstufungen 1 bis 9 unterteilt werden:

  • B 1-9 (für "black"-"schwarz"): weich bis sehr weich, geeignet für Skizzen und Freihandzeichnen sowie eingeschränkt fürs Schreiben
  • HB ("hard-black") und F ("firm"-"fest"): mittlere Härtegrade, für das Schreiben oder lineare Zeichnen bestens geeignet
  • H 1-9 ("hard"-"hart"): hart bis extrem hart, für technische Zeichnungen sowie Kartografie und Lithografie

Wenn Sie für Ihr Kind Bleistifte online kaufen möchten, sollten Sie daher auf den stets angegebenen Härtegrad der Stifte achten, damit sie jeweils optimal verwendet werden können. Da technisches Zeichnen in der Schule meist noch nicht zum Unterricht gehört, kommen dort vor allem mittlere bis weiche Härtegrade zum Einsatz.

Bleistifte online kaufen – bei meine-schulkiste.de

Im Online-Shop von meine-schulkiste.de können Sie vielerlei Bleistifte online kaufen – in Dreikant- oder Sechskantform, als Einzelstücke oder im Set einschließlich Anspitzer sowie Radiergummi. Auch bei der farblichen Lackierung der hölzernen Ummantelung der Bleistiftmine steht Ihnen eine große Auswahl zur Verfügung. Von STABILO haben wir einen ergonomischen Druckbleistift zum Schreibenlernen für Vorschüler und Schüler ab fünf Jahren im Angebot. Seine extra dicke, bruchsichere Mine ist nachfüllbar und kann natürlich ebenfalls in unserem Online-Shop nachbestellt werden.

Schauen Sie sich unsere Produktbeschreibungen in aller Ruhe an – und fragen Sie Ihr Kind, ob es den Bleistift eher zum Zeichnen oder zum Schreiben gebrauchen wird. So stellen Sie sicher, dass Sie sich gemeinsam für das richtige Produkt entscheiden.